login 
 
User:
Passwort:

Register

 artists
Beady Belle 2016
title: On My Own
release: 20. Mai 2016
label: jazzland recordings/Edel
cat: tba
more 

pictures

link

"On My Own" - das siebte Album von Beate S. Lech

Seit ihrem Debütalbum für Jazzland im Jahr 2001 hat Beate S. Lech es verstanden, die unterschiedlichsten Stile auf einzigartige Weise zu verweben. In der Musik von Beady Belle fanden sich stets norwegische Folklore, Pop, Jazz und elektronische Sounds. Für ihr neues Album "On My Own" hat sich die Sängerin vom trocken groovenden Funk ihres 2013er Werks "Cricklewood Broadway" verabschiedet und einen größtenteils akustischen Ansatz gewählt. Unterstützt von der Crème de la Crème der norwegischen Jazz-Szene, schimmert Beady Belle 2016 in eleganten Tönen von klassischem Vocal Jazz und 70s Soul, angereichert mit hymnischen norwegischen Folk-Klängen.

Ihre sensible Musik pulsiert mit einer weltläufigen Offenheit, intim und doch ausgelassen – nicht zuletzt dank des großen Saxophonisten Joshua Redman, der Gastauftritte auf "Incompatible" und "On my Own" hat. Redmans Schlagzeuger Gregory Hutchinson und sein Bassist Reuben Rogers bilden das rhythmische Fundament für ein Album voller tief melodischer, empfindsamer Songs. Eine Vielfalt von Stimmungen, Farben und Schattierungen prägt "On My Own", vom souligen Blues "Marbles", der das Album eröffnet, über das gospelgetränkte "Dear Hope" bis zur schwebenden Rhodes-Ballade "The Clouds".

Jazzland-Gründer Bugge Wesseltoft ist Beady Belles wichtigster Kompagnon, er produzierte, arrangierte und brachte sein gewohnt gefühlvolles Spiel an Flügel und Fender Rhodes ein. Mathias Eick webt seine stimmungsvollen Trompeten-Linien mit ein, Audun Sandviks Cello verleiht "Almost" eine beinahe kinematographische Anmutung und die Background-Vocals von Torun Eriksen und Anja Martine Mørk bringen eine erhabene Gospel-Note mit ein. Die E-Gitarren stammen von Fran Cathcart.

Wie immer ist das wahre Juwel die beeindruckende Stimme von Beate Lech selbst: klagend und verführerisch, honigsamten und doch druckvoll. Mit jeder neuen Veröffentlichung ist ihre Stimme gereift, berührt nun Nuancen und Koloraturen wie nie zuvor. Beady Belle anno 2016 ist weder ein Trio noch ein Duo: Beady Belle ist nun das Soloprojekt von Beate S. Lech. Und hat dabei noch nie besser geklungen.

Musik und Lyrics: Beady Belle
Produziert von Bugge Wesseltoft
Lead Vocals: Beady Belle
Flügel, Fender Rhodes, Percussion: Bugge Wesseltoft
Schlagzeug: Gregory Hutchinson
Kontrabass: Reuben Rogers
Saxophon: Joshua Redman 
Background Vocals: Torun Eriksen, Anja Martine Mørk und Beady Belle
Trompete: Mathias Eick
Cello: Audun Sandvik
Gitarre: Fran Cathcart

Aufgenommen von Fran Cathcart im Eastside Sound Studio (New York City), Buggesroom (Oslo) und Beady Belle Studio (Oslo)
Joshua Redmans Saxophon aufgenommen von Jeff Cressman bei Cressman Music Studios (San Francisco)

Mixed von Fran Cathcart in Buggesroom (Oslo)

Gemastert von Alex Saltz bei APS
Mastering Edits und zusätzliche Aufnahmen von Bugge Wesseltoft in Buggesroom

Instrumentale Arrangements: Bugge WesseltoftVocal-Arrangements: Beady Belle

©2003-2018 peculiar promotion