login 
 
User:
Passwort:

Register

 artists
Nikka & Strings
title: Underneath And In Between
release: 02.06.2017
label: Metropolis Recording/INgrooves
cat: tba
photo by Melodie McDaniel
more 

pictures

link

"Underneath And In Between"

„Dieses Album war anfangs wirklich nur ein winziges Samenkörnchen, das ein Eigenleben entwickelt hat, nachdem so viele Leute so großzügig ihre Zeit, ihr Vertrauen und ihr Talent geschenkt haben. Was eigentlich nur als eine Ausrede für ein paar Gigs begonnen hatte, während ich noch am Überlegen war, was das Thema meines nächsten Albums sein sollte, hat sich rasant zu diesem wundervollen Projekt entwickelt und ich bin unendlich dankbar und begeistert!“

„Bei den meisten Alben muss man eine enorme Menge Berge versetzen, und bei diesem war es nicht anders. Seit den Anfängen und über die Produktion dieses Albums hinweg habe ich zwei gute Freunde und Unterstützer verloren und meinen geliebten Hund, ganz zu schweigen von der emotional beladenen Situation, auf eines der Arrangements meines verstorbenen Vaters zu singen. Dieses Album hat mir die Gelegenheit gegeben, sowohl zu trauern als auch zu feiern, und ich hoffe, das kann man alles hören und spüren auf dem Album. Für mich war es ein Geschenk, und ich freue mich, es weitergeben zu können!“ 

Nikka Costa – Los Angeles, März 2017

Nikka Costa, am besten bekannt für ihr Album Everybody Got Their Something aus dem Jahr 2001 mit der Hitsingle Like A Feather, bringt ihr erstes neues, vollständiges Album heraus seit der ProWoah-EP aus dem Jahr 2011. Unter dem Titel „Nikka & Strings“ stellt die gefeierte Soul-, Funk- und Blues-Sängerin auf dem neuen Album eine erfrischende Mischung aus Songs zusammen, die von einem knackigen Streichquartett begleitet werden. Nikka ist wieder mit vollem Schwung dabei mit ihrer Sammlung aus gefühlvollen Songs, die dem Zuhörer einen noch intimeren und persönlicheren Einblick in ihren unverwechselbaren musikalischen Stil geben als je zuvor.

Eine der faszinierenden Inspirationen hinter dem neuen Album war das Originalarrangement ihres Vaters Don Costa von Come Rain Or Come Shine, einem Klassiker von Frank Sinatra. Eines Tages, als Nikka ihr Büro ausmistete, entdeckte sie ein Arrangement, das ihr Vater für Sinatra geschrieben hatte, das ursprünglich für ein 50-köpfiges Orchester geschrieben worden war. Nikka wollte ihre eigene Version des Originalarrangements ihres Vaters aufnehmen, entschied sich aber dafür, sie mit einem Streichquartett aufzunehmen. Dieses Konzept hat den Ton angegeben für das neue Album Nikka & Strings.

Ein weiteres Highlight auf dem neuen Album ist Nikkas Hommage an Prince mit ihrer Interpretation des klassischen Hits Nothing Compares 2 U. Sechs Monate vor dem vorzeitigen Tod von Prince hatte Nikka den Song auf ihren Live-Konzerten mit ihrer Band gespielt. Sie sagt: „Es war immer schon eines unserer Lieblingssongs. Es ist ein großartiger Song mit einer sehr klaren und prägnanten Botschaft. Mit den Streichinstrumenten hat es viele Leute wieder voll ergriffen.“

Wann immer Nikka heute ihre Version von Nothing Compares 2 U vor einem Live-Publikum aufführt, ist es eine überwältigende und emotionale Erfahrung. „Wir haben alle unsere eigene besondere Beziehung zu Prince gehabt“, sagt Nikka. „Ganz gleich, ob jemand ein Fan oder ein Freund von ihm war. Wann immer ich es gesungen habe, entsteht eine wahrhaft emotionale Atmosphäre im Raum, bis zum heutigen Tag.“

Nikka & Strings wurde von Justin Stanley (Eric Clapton, Prince, Beck, Jamie Lidell) und Bob Clearmountain (Bruce Springsteen, David Bowie, Rolling Stones) in den Henson Studios in Los Angeles produziert und von Clearmountain gemischt und überarbeitet. Das neue Album besteht aus einer zutiefst emotionalen und ergreifenden Zusammenstellung gefühlvoller Songs, die mit Verletzlichkeit, Leidenschaft und Aufrichtigkeit vorgetragen werden. Die Songs sind ein Zeugnis von Nikkas besonderer Art, Soul-, Blues- und Funkelemente mit ihrem eigenen unverwechselbaren Stil zu kombinieren.

Nikka, die als Tochter des legendären Produzenten und Musikbearbeiters Don Costa (Sammy Davis Jr., Frank Sinatra) aufwuchs, hatte 2001 mit einem intuitiven Gespür für den soulvollen Sound, das sich bereits auf dem Album Everybody’s Got Their Something zeigte, ihren Durchbruch in der Musikszene. Das Album hat ihr seither ihren Platz an der Spitze der neuen Generation von Soul-Sängern gesichert. Während dieser Zeit war sie mit Prince, Lenny Kravitz, Coldplay und Beck auf Tour, machte Aufnahmen mit Mark Ronson, wurde für einen MTV-Music-Award nominiert und hatte Hitsingles in Europa. Nikka ist bekannt für ihre dynamischen und energiegeladenen Live-Auftritte, und ihre Stimme und Bühnenpräsenz wurde oft mit der von Janis Joplin, Chaka Khan und Sly Stone verglichen.

Ebenfalls auf dem neuen Album ist ein neuer Song, den sie zusammen mit Justin Parker (Lana Del Rey) geschrieben hat. Als sie den Song zusammen schrieben, hatten Nikka und Justin sich über ihre Gefühle unterhalten, die mit dem Verlust eines geliebten Menschen einhergehen. Sie wollten einen Song erschaffen, der davon handelt, dass wir einem Menschen immer noch so viel zu sagen haben, wenn er von uns gegangen ist. „Es ist wichtig, dass wir die Dinge sagen, wenn derjenige noch am Leben ist“, bemerkt Nikka. Der Titel Arms Around You ist eines der persönlichsten, emotional aufgeladenen und zutiefst bewegenden Highlights und das absolute i-Tüpfelchen auf dem neuen Album.

Tracklisting:

1. Nothing Compares 2 U - 5.20

Komponist: Prince

Interpreten:  Nikka Costa (Vocals), Shawn Davis (Bass), Aaron Redfield (Drums), Songa Lee(1st Violin), Marisa Kuney (2nd Violin), Caroline Buckman (Viola), Tim Loo (Cello)

 2.  Ain’t That Peculiar - 3.28

Komponisten:  Warren “Pete” Moore, William "Smokey" Robinson,  Bobby Rogers, Marv Tarplin

Interpreten:  Nikka Costa (Vocals), Shawn Davis (Bass), Aaron Redfield (Drums), Songa Lee(1st Violin), Caroline Buckman (Viola), Tim Loo (Cello)

3.   Love To Love You Less - 4.35

Komponisten: Nikka Costa, Justin Stanle

Interpreten: Nikka Costa (Voice), Shawn Davis (Bass), Aaron Redfield (Drums), Songa Lee(1st Violin), Marisa Kuney (2nd Violin), Caroline Buckman (Viola), Tim Loo (Cello)

4.   Come Rain Or Come Shine - 3.53

Komponisten: Harold Arlen & Johnny Mercer

Interpreten: Nikka Costa (Voice), Sean Hurley(Bass), Aaron Redfield (Drums), Songa Lee(1st Violin), Marisa Kuney (2nd Violin), Caroline Buckman (Viola), Tim Loo (Cello)

5.   Cry To Me - 2.40

Komponisten: Bert Russell a/k/a Bert Berns

Interpreten: Nikka Costa (Voice), Shawn Davis (Bass), Aaron Redfield (Drums), Songa Lee(1st Violin), Marisa Kuney (2nd Violin), Tim Loo (Cello)

6.   Arms Around You - 3:24

Komponisten: Nikka Costa, Justin Parker

Interpreten: Nikka Costa (Voice), Shawn Davis (Bass), Aaron Redfield (Drums), Songa Lee(1st Violin), Marisa Kuney (2nd Violin), Caroline Buckman (Viola), Tim Loo (Cello)    

7.   Headfirst - 5:20

Komponisten: Nikka Costa, Justin Stanley, Keith Ciancia

Interpreten: Shawn Davis (Bass), Aaron Redfield (Drums), Songa Lee(1st Violin), Marisa Kuney (2nd Violin), Caroline Buckman (Viola), Tim Loo (Cello)

8.   Lover You Should Have Come Over - 6.44

Komponist: Jeff Buckley

Interpreten: Nikka Costa (Voice), Shawn Davis (Bass), Aaron Redfield (Drums), Songa Lee(1st Violin), Marisa Kuney (2nd Violin), Tim Loo (Cello)

9.   Silver Tongue - 4.22

Komponisten: Nikka Costa, Prince 

Interpreten: Nikka Costa (Voice), Shawn Davis (Bass), Aaron Redfield (Drums), Songa Lee(1st Violin), Marisa Kuney (2nd Violin), Caroline Buckman (Viola), Tim Loo (Cello) 

10.  Don’t Let The Sun Catch You Crying - 3.41 

Komponist:  Joe Greene

Interpreten: Nikka Costa (Voice), Shawn Davis (Bass), Aaron Redfield (Drums), Songa Lee(1st Violin), Marisa Kuney (2nd Violin), Tim Loo (Cello)

11.   Stormy Weather - 4:57

Komponisten: Harold Arlen, Ted Koehler

Interpreten: Nikka Costa (Voice), Sean Hurley (Bass), Aaron Redfield (Drums), Songa Lee(1st Violin), Marisa Kuney (2nd Violin), Caroline Buckman (Viola), Tim Loo (Cello)

VÖ: 02. Juni 2017
Label: Metropolis Recordings
LC 52312
Vertrieb: INgrooves

https://nikkacosta.lnk.to/UnderneathandInBetween

Produced by Justin Stanley & Bob Clearmountain
Engineered & Mixed by: Bob Clearmountain
String arrangements by Jeff Babko

Engineering: Justin Stanley
Assistant Engineer: Sergio Ruelas Jr.
2nd Assistant: Kyle Stevens

Recorded at Henson Studios
Additional recording at the Apogee Studio & Clear Lake Studios
Mixed at Mix This!
Mastered by Bob Ludwig at Gateway Mastering

Management by Andre Recke

String Arrangements & Piano by Jeff Babko except “Come Rain Come Shine” arranged by Don Costa, rearranged by Jeff Babko

Shawn Davis- Bass except tracks 4 &11
Sean Hurley- Acoustic Bass on tracks 4 & 11
Aaron Redfield - Drums
Songa Lee - First Violin
Marisa Kuney - Second Violin
Caroline Buckman - Viola except tracks 5, 8 & 10
Tim Loo - Cello
Tom Lea- Viola on tracks 5, 7, 8 & 10
Elizabeth Lea on tracks 3 & 11
Kevin Ball - Triangle

Thanks to all our friends who came in and sang their hearts out:

Jamie Lidell - track 5
Shonka Dukureh - track 5
Gerald Jenkins - track 5
Holly Palmer - track 1
Lucy Woodward - track 1
Jenny Karr - track 1
Danielle Vaughn- track 1
Arnold Mcculler - tracks 1, 5 & 8
Fred White - tracks 1, 5 & 8
Lamont Van Hook - tracks 1, 5 & 8

Erhältlich als: 

Standard-CD-Digipack mit 8-seitigem Booklet
Digital-Album (Stream/Download)
Standard-LP (12'') aus schwarzem, extra schwerem Vinyl
Deluxe-Doppelalbum (12") aus Vinyl, Klappcover mit Special-Edition-Slip-Case plus Live-Aufnahme und Live-Performance auf USB

©2003-2017 peculiar promotion