login 
 
User:
Passwort:

Register
Datenschutz

 artists
Tony Banks
photo by BMG
title: 5
release: 23. Februar 2018
label: BMG Rights Management
cat: tba
photo by BMG
more 

pictures

link

"5"

Als Mitglied von Genesis wurde er 2010 in die Rock'n'Roll Hall of Fame aufgenommen – mit "5" erscheint nun Banks' zehntes Album jenseits von Genesis und, nach den Veröffentlichungen von "Seven: A Suite for Orchestra" (2004) und "Six Pieces for Orchestra" (2012), zugleich sein drittes Album mit Musik für Orchester.

"5" versammelt fünf Kompositionen, geschrieben von Tony Banks und produziert von seinem langjährigen Mitstreiter Nick Davis. Der renommierte Dirigent und Arrangeur Nick Ingman sagte sein Mitwirken sofort nach dem Hören der Demos zu – Banks hatte sie ihm persönlich vorgespielt. Ingman hat mit einer Vielzahl von Künstlern und Musikern zusammengearbeitet, unter ihnen David Bowie und Oasis sowie das London Symphony Orchestra und das Royal Philharmonic Orchestra.

Die Produktion entstand über mehrere Recordingsessions hinweg. Bei der ersten in den Londoner Angel-Studios wurden Soloinstrumente und Perkussion aufgenommen; in Prag folgte eine Woche mit hochkonzentrierten Sets von drei Sessions pro Tag für das gesamte Orchester und den Chor. Die abschnittsweise Aufnahmetechnik klingt eher nach Rock oder Pop; für ein Orchesteralbum ist diese Methode fast unorthodox. Sie ermöglichte Banks, der selbst auch alle Klavierparts* einspielte, seine enorme musikalische Erfahrung zu nutzen und größere kreative Kontrolle zu erlangen.

Den Anstoß für "5 gab ein Kompositionsauftrag für das 70. Cheltenham Music Festival im Jahr 2014. Für dieses Festival schrieb Banks die Originalversion des Stückes, welches jetzt als "Prelude to a Million Years" das Album eröffnet. Die Weltpremiere erlebte das Stück am Samstag, den 5. Juli 2014 unter dem Titel "Arpegg", uraufgeführt vom Bournemouth Symphony Orchestra unter dem Dirigat von Maxime Tortelier.

Nach reiflicher Überlegung arbeiteten Banks und Davis an weiteren Stücken, die "Arpegg" ergänzen und gemeinsam das neue Album formen sollten. Mit nur vier Kompositionen fühlte sich das Album aber unvollständig an, so dass Banks sich von einem älteren Stück inspirieren ließ, welches er während seiner Zeit bei Genesis komponiert hatte und das nun das Album unter dem Namen "Renaissance" vervollständigt.

"5" ist ab dem 23. Februar 2018 als CD und Doppel-12" Gatefold-Vinyl bei BMG Rights Management erhältlich.

Tracklisting:

Prelude ​ ​To ​ ​A ​ ​Million ​ ​Years (15:34)
Reveille (08:58)
Ebb ​ ​And ​ ​Flow (12:49)
Autumn ​ ​Sonata (10:16)
Renaissance (10:14)

Produzent: Nick Davis
Dirigent/Arrangement: Nick Ingmann

* Tony Banks zu der Frage, warum er auf "Six" nicht als Musiker mitgewirkt hat: "Es war immer mein besonderer Ehrgeiz gewesen, ein Album mit meiner Musik zu haben, auf dem ich selbst nicht spiele."

 

©2003-2018 peculiar promotion