login 
 
User:
Passwort:

Register
Datenschutz

 current affairs
Chilly Gonzales - Solo Piano III 30. May 2018
photo by Gentle Threat
title: Solo Piano III
release: 07. September 2018
label: Gentle Threat/Indigo
cat: tba

Chilly Gonzales "Solo Piano III" VÖ: 07. September 2018 Gentle Threat/Indigo

Solo Piano III – Abschluss der Solo Piano-Trilogie

Es ist der Schlussakt – und wie immer tauchen vor dem Sprint in Richtung Ziellinie die letzten Probleme auf, müssen die letzten Lösungen gefunden werden. Wie die beiden vorangegangenen Alben findet es ein überwiegend glückliches Ende in C-Dur, doch auf dem Weg dorthin gibt es mehr Dissonanzen, Spannungen und Unklarheiten.

Solo Piano (2004) erschien in einer geradezu unschuldigen Zeit, als Chilly Gonzales Pionierarbeit leistete und die vom Aussterben bedrohten Genres Klassik und Jazz ins 21. Jahrhundert hievte – obwohl diese sich mit Händen und Füßen dagegen wehrten. Dieses Album mit seiner fast beiläufigen Virtuosität überraschte damals jeden, einschließlich des selbsternannten musikalischen Genies selbst!

Solo Piano II (2012) war ein kleines popmusikalisches Meisterwerk, ...

Madeleine Peyroux 30. May 2018
photo by Decca/Universal Music Group

Madeleine Peyroux "Anthem" VÖ: 31. August 2018 Decca/Universal Music Group

Es gibt nur wenige zeitgenössische Künstlerinnen, die von sich behaupten können, ihren ureigenen musikalischen Weg so unbeirrt verfolgt zu haben wie Madeleine Peyroux.  Acht Alben und 22 Jahre nach ihrem sensationellen Debüt “Dreamland” lässt sich die Sängerin und Songschreiberin immer von ungebrochener Neugierde und Experimentierlust antreiben. Auf ihrem neuen Album “Anthem” arbeitete die inzwischen 43-Jährige eng mit den Songwritern und Musikern Patrick Warren (Bonnie Raitt, JD Souther, Bob Dylan, Bruce Springsteen, Lana Del Rey, The Red Hot Chili Peppers), Brian MacLeod (Sara Bareilles, Leonard Cohen, Tina Turner, Ziggy Marley) und David Baerwald (Joni Mitchell, David + David, Sheryl Crow) zusammen, die auch den Kern ihrer Rhythmusgruppe bilden. Gemeinsam werfen sie einen nüchternen, poetischen und manchmal philosophischen Blick auf den aktuellen Zustand der Welt.

Peyroux bezeichnet “Anthem” als ihr ...

Malakoff Kowalski 17. May 2018
photo by MPS/Edel
title: My First Piano
release: 06. April 2018
label: MPS/Edel
cat: 0211859MS1

Malakoff Kowalski "My First Piano" VÖ: 06. April 2018 MPS/Edel

Neben den zahlreichen Instrumenten, die auf seinen Aufnahmen zu hören sind, spielte vor allem das Klavier schon immer eine tragende Rolle für Kowalski. So auch auf seinem neuen Album „My First Piano“, das am 6.4.2018 auf dem Label MPS erscheinen wird. Zehn Klavierstücke, zu denen der Kritiker Max Dax in den Liner-Notes schreibt: „Eingeebnete, fast schon beiläufig eingespielte Miniaturen, kleine Hybride aus Fingerübung, Zeitvertreib, Aphorismus und Lakonie. Ein kühner, wohltemperierter Klavierspieler an der Grenze zwischen Klassik und Jazz.“ Das Baby-Foto am Klavier, das auf dem Plattencover zu sehen ist, war eine zufällige Entdeckung in einem alten Familienalbum. Kowalski machte sich auf die Suche nach dem verschollenen Klavier aus seiner Kindheit und holte es nach dreißig Jahren zu sich zurück nach Berlin. „In meinen frühesten Kindheitserinnerungen liege ich eingerollt unter dem Klavierhocker und höre meiner Mutter dabei zu, wie sie mir Bach, Brahms, Schubert und Skrjabin ...

Beady Belle 5. March 2018
photo by Jazzland Recordings
title: Dedication
release: 20. April 2018
label: Jazzland Recordings
cat: tba

"Dedication" VÖ: 20. April Jazzland Recordings/Edel

Beady Belle is back. Wurde das letzte Album der norwegischen Sängerin noch mit einer akustischen Jazzband in New York City aufgenommen, wendet sich Beate S. Lech auf dem in ihrer Heimat Oslo aufgenommenen „Dedication“ wieder elektrischen Pop-Sounds zu. Selbstverständlich, ohne ihre sensiblen Soul- und Gospel-Wurzeln zu verleugnen.

„Das Album ist eine erneute Verneigung vor meinen Helden Marvin Gaye, Donny Hathaway und Aretha Franklin“, sagt die Sängerin, die am 10. April 44 Jahre alt wird. „Gleichzeitig flüsterten mir während der Sessions jüngere Künstler wie Alicia Keys, Lauryn Hill und Frank Ocean ins Ohr.“ „Dedication“ bezieht sich auf die Hingabe für all das, für das es sich zu kämpfen lohnt: sei es ein rauschender Triumph oder einfach nur ein kurzer Moment des Glücks. Auch diesmal hat Beady Belle komplett im Alleingang komponiert – Musik voller Abgründe und Euphorie. Und Texte, die eine erhebende ...

©2003-2018 peculiar promotion