login 
 
User:
Passwort:

Register

 current affairs
Wright, Lizz 6. July 2017, 2:56:14
photo by Universal Music Group
title: Grace
release: 15. September 2017
label: Concord/Universal
cat: 00888072028654
more 

pictures

mehr zu Lizz Wright

link

Lizz Wright "Grace" VÖ: 15. September 2017 - Concord/Universal Music Group

Für das Programm des neue Album ließ sich Lizz Wright von dem Songwriter und Produzenten Joe Henry rund 70 Vorschläge machen, aus denen schließlich neun Stücke für das Album herausgefiltert wurden: Songs von Größen wie Ray Charles, Allen Toussaint, Nina Simone, Sister Rosetta Tharpe, k.d. lang, Bob Dylan, Frank Perkins und Mitchell Parish, aber auch von aufstrebenden Künstlern wie Rose Cousins und den Birds of Chicago. Die ausgewählten Stücke spiegeln Wrights ländlichen Background wider, aber auch ihre Entwicklung zum internationalen Jazzstar. Und sie enthüllen das Wurzelnetzwerk der Geschichten und Songs, das die vielfältigen Traditionen miteinander verbindet, die die Seele des US-amerikanischen Südens ausmachen. Bisher hatte Lizz Wright die Titelstücke für ihre Alben stets selbst komponiert. Doch diesmal machte sie eine Ausnahme, als sie Rose Cousins’ wunderbaren Song “Grace” hörte, der ihr aus der Seele sprach. Komplettiert wird das Repertoire durch das Stück “All The Way Here”, das Wright zusammen mit Maia Sharp selbst komponierte.

Lizz Wright wollte kein Album mit  x-beliebigen Coverversionen aufnehmen, sondern legte sich vorab auf das Leitmotiv “Grace” (Gnade oder auch Anmut) fest. Die Art und Weise wie sie sich die sehr verschiedenen Songs von “Grace” angeeignet hat, ist wirklich von Anfang bis Ende beeindruckend. Denn wenn man es nicht besser wüsste, käme man kaum auf die Idee, dass es sich bei den Stücken fast ausschließlich um Coverversionen handelt.

©2003-2017 peculiar promotion