Maridalen “Bortenfor”

Das norwegische Trompete/Saxophon/Kontrabass-Trio legt das zweite Album vor. Warm, minimalistisch und melodieorientiert – Maridalen schreiben Hymnen für eine gelassenere Welt.

Nördlich der norwegischen Hauptstadt Oslo liegt Maridalen, ein von Seen und Wäldern geprägtes Tal. In einer von Birkenhainen gesäumten Holzkirche aus dem 19. Jahrhundert, der Maridalenkirche, fand sich im Juni 2021 zum zweiten Mal eine Band ein, um ein neues Album einzuspielen. Ihr Name: Maridalen.

Pressetext Maridalen

Album

Maridalen “Bortenfor”

Release: 25. März 2022
Label: Jazzland Recordings/Edel

Fotos

Die Songs von Maridalen sind melancholisch, geprägt von eingängigen Bläsermelodien, sanft, zuweilen tanzbar, und immer hymnisch.

Jonas (Trompete): „Unsere Songs haben diese Eigenschaften, weil wir uns auf die Melodien konzentrieren und sie zum Mittelpunkt der Geschichte machen, die wir erzählen wollen. Vielleicht ist das typisch für den norwegischen Jazz: melodisch und luftig zugleich zu sein.“

Maridalen live