Rymden „Reflections & Odysseys“

Drei Veteranen des nordischen Jazz, elf akustisch-elektronische Kompositionen, eine brandneue Band: Bugge Wesseltoft, Magnus Öström und Dan Berglund sind Rymden

Zehn Jahre nach dem Tod von Svensson haben sich die verbleibenden e.s.t.-Mitglieder Magnus Öström (Drums) und Dan Berglund (Bass) nun mit Wesseltoft zu einer skandinavischen Supergroup zusammengeschlossen: Rymden. Die Musik dieses Trios, dessen Name zu Deutsch „Raum“ bedeutet, basiert auf drei Komponenten: treibenden Rhythmen, melancholisch-atmosphärischem Songwriting und virtuos gespieltem Jazz.

„Ich wollte schon seit langem ein Piano-Trio gründen, fand aber nie die richtigen Leute dafür“, sagt Wesseltoft. „Dann spielte ich auf dem Album ‚Trialogue‘ zusammen mit Henrik Schwarz und Dan Berglund. Dank Dan musste ich an seine Arbeit mit Magnus und e.s.t. denken – ich habe die Band schon immer für ihre Hingabe und ihre harte Arbeit bewundert.“

Tour 2020

08. Februar
Philharmonie Köln

13. Februar
Die Glocke – großer Saal – Bremen

28. März
Jazz Festival – Hamm

16. April
KFZ – Marburg

18. April
Jazznacht  – Halberstadt

08. Mai
XJazz – Berlin

14. Mai
Bayerischer Hof – München

04. Juni
Pavillon – Hannover

05. Juni
Jazz in the City – Erfurt

13. Juni
Burg Wilhelmstein – Würselen

25. Juli
Hafensommer – Würzburg

Booking:
Ohsotrue, Berlin www.ohsotrue.de/rymden

Pressetext

Album

Reflections & Odysseys

Release: 08. Februar 2019
Label: Jazzland Recordings/Edel

Fotos

Promofotos 2019 & Cover „Reflections & Odysseys“

© Egil Hansen

EPK

Live at Nattjazz 2017

Konzert Januar 2019